Beratung Kurse Therapie Atelier Portrait Links


Kunden-Feedbacks

Partner

Figurenspieltherapeutin
Leiterin für Psychodrama mit Kindern und Kindergruppen

daniele.kaufmann@figurenspielraum.ch
(Krankenkassen anerkannt) 076 403 16 88

Beratung, Somatische Trauma Arbeit und Hypnosetherapie
www.sibylle-wettstein.ch

Lebensberatung und Coaching für Familie und Paare
in schwierigen Lebenssituationen, Beatrice Schlumberger

bsc@psy-plus.ch
077 412 21 22

Klangbehandlung - Meridianbehandlung - Kinästhetik Infant Handling
www.lydia-geisseler.ch

LEBENsENERGIE BeWEGung SPIRIT mental – physisch – sensitiv – intuitiv - medial
www.georgia-bucher.ch

Fachverband fft hf
höhere fachschule fachverband figurenspieltherapie
www.figurenspieltherapie.ch

OdA ARTECURA, Organisation der Arbeitswelt Kunsttherapie
www.artecura.ch

Psychologische und systemische Beratung, Coaching, Supervision, ROMPC® und Hypnose
Nicole Triponez, Transaktionsanalytikerin CTA-C, BSO anerkannt
www.loesbar.ch
076 332 34 64

Fachbeiträge Nadja Meier-Läubli
Therapeutisches Figurenspiel für Kinder mit einer lebensbedrohlichen Erkrankung PDF

Figuren Potential erschliessen PDF

Kunden-Feedbacks
„Bereits während der nächsten Bestrahlung war Lisa Lämmchen da, wenn mein Kind einschlief und wieder aufwachte. Lisa musste sich von unserem Sohn, in der Rolle als Doktor, auch den Port anstechen lassen. Wie er es in der Figurenspieltherapie gelernt hat, übertrug er seinen bevorstehenden Eingriff auf Lisa. Ich fühlte mich sicher, weil ich durch das Elterncoaching wusste, wie ich meinen Sohn wirklich hilfreich unterstützen kann.“
Mutter eines schwer erkrankten Kindes

“Es ist so schwierig, einen kranken Bruder oder eine kranke Schwester zu haben. Alles dreht sich um den Patienten und alle Erwachsenen kümmern sich vor allem um ihn. Mit dem therapeutischen Figurenspiel können sowohl das kranke Kind als auch betroffene Geschwister angesprochen werden. Ich erlebte das Figurenspiel als sehr bereichernd für die ganze Familie. Vor allem die Schwester eines todkranken Jungen bekam mit dem Figurenspiel eine Stimme, um ihre Gefühle und Ängste über die Figur auszudrücken. Sie durfte ganz offen sein, ihre Traurigkeit aber auch Wut zeigen. Das therapeutische Figurenspiel ist eine gute Möglichkeit, um mit Kindern über Probleme oder gar den Tod zu sprechen. Für die betroffenen Kinder ist es einfacher, die Figur sprechen zu lassen, als selber alles in Worte fassen zu müssen. In der Begleitung von kranken Kindern sollte das therapeutische Figurenspiel in meinen Augen unbedingt einen sicheren Platz erhalten.“
Fachfrau der Kinderspitex Zentralschweiz

„Mein knapp fünfjähriger Sohn besucht die Figurenspieltherapie bei Frau Meier seit gut einem Jahr regelmässig und freut sich jedes Mal auf die, für ihn so wichtige Zeit des individuellen Ausdrucks. Bei Frau Meier kann mein Sohn seiner, für ihn so belastenden Thematik Raum verschaffen, seinen Gefühlen und Ängsten im Rollenspiel Form verleihen und seine aktuelle Lebenssituation im kindlichen Denken ausleben. Frau Meiers grosse und spürbare Erfahrung in diesem Bereich kommt dem Kind in der Vielfalt der therapeutischen Angebote sehr zu gute. Mein Sohn arbeitet spielerisch und doch sehr intensiv an seinen psychischen Blockaden – der Erfolg zeichnet sich merklich ab, indem sowohl meine, wie auch seine Situation durch die regelmässige Therapie bedeutend entlastet sind. Für uns ein sehr zu empfehlender Weg für Kinder in schwierigen und akut belastenden Lebenssituationen.“
Mutter eines verstorbenen Kindes

Unsere Tochter wechselte die Lehrstelle, da sie dem schwierigen Verhalten der Chefin ausgeliefert war. Für den Neubeginn war es wichtig, dass sie über ihr schwieriges Jahr und ihre Gefühle sprechen konnte. Das therapeutische Figurenspiel verhalf ihr wieder zu mehr Selbstvertrauen. Die Leichtigkeit und das Strahlen auf ihrem Gesicht bestätigten uns, dass sie die richtige Hilfe bekam. Sie durfte spielen, ihren Frust, ihre Schuldgefühle und ihre Wut loswerden. Gleichzeitig spürte sie wieder ihre Lebensfreude und erkannte ihre Fähigkeiten und Bedürfnisse. So fing sie mit neuen Mut und Zuversicht die neue Lehrstelle an.
Mutter

Nadja gelingt es den Beziehungsaufbau behutsam zu gestalten und lässt dem Kind so viel Zeit wie nötig. Die Zusammenarbeit erlebe ich wertschätzend und unterstützend. Im Figurenatelier gibt es immer so viel zu entdecken!
Mirjam Bühler, Sozialpädagogin

Faszinierend –
ins Figurenatelier mit den unzähligen Figuren und Miniaturgegenständen einzutauchen und einen sicheren und geschützten Ort zu erleben, wo sich Kinder mit ihren eigenen Themen auseinandersetzen können…
Eindrücklich –
wie mit diesem spielerischen Ansatz und mittels dessen Symbolsprache Nadja Meier die Bedürfnisse der Kinder erkennt und sie einfühlsam begleitet, um eine Verarbeitung und mögliche Entwicklung einzuleiten….
Bereichernd –
die fachliche und menschliche Zusammenarbeit mit Nadja Meier, die ich bereits in div. Situationen zur Unterstützung von Kindern (auch mit besonderen Bedürfnissen) erleben durfte!

So wünsche ich möglichst vielen Kindern, Eltern und Fachleuten von dem tollen und hilfreichen Angebot des Figurenateliers profitieren zu dürfen und herzlich für das riesige Engagement dafür!
Suzanne Weber, Heilpädagogin

buehne links buehne rechts